Diese Seite gehört zur Deutschen Evangelischen Allianz (DEA)

Gebetskalender 2012

Tag 8

Nashville, Tennessee, USA

Freitag, 27. Juli 2012

Muslime in der "Hauptstadt" der Country-Music

In und um Nashville, Tennessee, leben 11.000 Kurden, mehr als 8.000 Somalis und Somali Bantus sowie andere muslimische Volksgruppen – insgesamt etwa 30.000 Muslime. Vor einigen Jahren beobachtete ein Pastor dort: „Überall in unserer Stadt haben wir neue muslimische Nachbarn, die aus vielen Teilen der Welt nach Nashville gezogen sind. Aber die meisten Christen beachten sie nicht. Sie schließen aus Unwissenheit, mangelndem Interesse oder Angst keine Freundschaft mit den Menschen, die Gott vor unsere Tür gebracht hat.“

WIR BETEN:

  • Für die Christen in Nashville, dass sie immer mehr ein Herz dafür bekommen, herzliche Beziehungen mit Muslimen zu pflegen. Muslime haben Nöte, Probleme und auch kulturelle und religiöse Prägungen, die es ihnen erschweren, die Gute Nachricht von Jesus zu verstehen. Muslimische Einwanderer finden es oft schwierig, sich an die westliche, individualistische Kultur der Städte anzupassen. Nachfolger Jesu können diesen zwischen Kulturen gefangenen Muslimen echte Freundschaft anbieten.
  • Dass Gott tiefe Freundschaften zwischen Christen und Muslimen entstehen lässt.
  • Dass Gott in Nashville Bewegungen von Muslimen hin zu Jesus Christus bewirkt.
  • Für die Situation in anderen Städten im Süden der USA, die der in Nashville ähnelt. Besonders beten wir für Muslime in Memphis und Atlanta.