Diese Seite gehört zur Deutschen Evangelischen Allianz (DEA)

Gebetskalender 2017

Tag 16

Südostasien

Sonntag, 11. Juni 2017

Malaysia: Bakars Geschichte

Bakar hatte alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Leben in Malaysia: eine liebevolle, stabile Familie, keine finanziellen Sorgen. Als einziger Sohn war er sehr privilegiert. 

Aber Bakar litt unter dem Druck, seine Familie stolz machen zu müssen, nahm Drogen und wurde abhängig. Schließlich lebte er auf der Straße, ernährte sich aus den Mülltonnen und jagte dem nächsten Trip nach. Er dachte kaum an seine Familie, die Beziehung zu ihr war praktisch zerbrochen. Die Gesellschaft lehnte ihn ab. Einsamkeit und Verzweiflung waren seine ständigen Begleiter.

Eines Tages brach er auf seinen von Einstichen geschwächten Beinen an einem Müllcontainer zusammen. Eine Gruppe junger Christen fand ihn und brachte ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Nach einer Nacht dort wies der Arzt die Schwestern an, dieses «Stück Abfall» loszuwerden. Seine neuen Freunde holten ihn ab und nahmen ihn mit nach Hause. Durch ihre Fürsorge und Liebe konnte er sich erholen, während sie ständig für ihn beteten.

Berührt von ihrer Liebe fragte Bakar sie nach dem Grund dafür. «Was immer euer Leben prägt, möchte ich auch!» Der Himmel jubelte, als er sich entschied, Isa al-Masih, dem Messias Jesus, zu folgen. Nun ist er schon lange glücklich verheiratet, hat Kinder, liebt seine Enkel, hat sich mit seiner Familie versöhnt und wurde zum besten Freund seines Vaters.

Wir beten

  • Dass in diesem offiziell islamischen Land, in dem 60 % der Bevölkerung praktizierende Muslime sind, religiöse Minderheiten weiterhin frei ihren jeweiligen Glauben ausüben können. 
  • Für alle, die sich angesichts eines wachsenden Drogenproblems um die Rehabilitation von Süchtigen kümmern.
  • Dass Christen ihren Glauben im Alltag mutig bezeugen.